Dienstag, 7. Dezember 2021

24. Voralpen MTB-Marathon St. Veit an der Gölsen am 24.04.2022 - 3 URC Startplätze

Der traditionelle Mountainbike-Marathon in St. Veit an der Gölsen findet am Sonntag, den 24.04.2022 statt. Der URC-Mariazell hat 3 kostenlose Startplätze für Mitglieder zur Verfügung gestellt bekommen. Für Infos bzw. bei Interesse bei Mario Fingerlos melden. 

Es gibt wieder zwei Strecken:

SMALL 32,00 km
CLASSIC 64,00 km

Ansprechpartner

Gerald  SULZER 
Kirchenplatz 1 , 3161 St. Veit an der Gölsen 
Telefon: 0 27 63 / 22 12 - 0 DW 14 oder 15 



VERANSTALTUNGSDETAILS:

24. Voralpen Marathon

Sonntag, 24. April | St. Veit an der Gölsen | NÖ | www.st-veit-goelsen.gv.at

Das Eröffnungsrennen der Mountainbike Challenge! Es mag sicherlich wesentlich anspruchsvollere Strecken geben - und auch prestigeträchtigere! Aber der Erfolg gibt den Veranstaltern recht. Zum bereits 24. Mal lädt die Gemeinde St. Veit an der Gölsen zum Saisonstart. Die konstant hohen Teilnehmerzahlen zeigen, dass dieser Kurs ideal gewählt ist, um die Winterpause aus den Knochen zu schütteln: Moderate, nicht allzu lange Anstiege, größtenteils griffiger Untergrund und nur einige wenige technisch anspruchsvolle Abfahrten in herrlicher frühlingshafter Umgebung ermöglichen einen perfekten Start in die neue Saison.


Strecke

Länge / Höhenmeter

Nenngeld

Startzeit

Zielschluss

Siegerehrung

Small

32 km / 1.000 hm

45,- Euro

10:30 Uhr

13:30 Uhr

13:00 Uhr

Classic

64 km / 2.000 hm

45,- Euro

10:30 Uhr

15:30 Uhr

14:30 Uhr


Bankverbindung: Raiffeisenbank St. Veit, IBAN: AT76 3244 7000 0811 1403, lautend auf Marktgemeinde St. Veit an der Gölsen

Startnummernausgabe: 23. April von 19:00 bis 19:30 Uhr und 24. April von 8:30 bis 10:00 Uhr jeweils im Gemeindeamt St. Veit an der Gölsen 

Rahmenprogramm:
 Festzelt im Start-Ziel-Bereich

Preise: Die Ränge 1 bis 3 jeder Klasse erhalten Pokale; Tagessiegerwertung Damen und Herren; eigene St. Veiter-Wertung


Unterkünfte: Marktgemeinde St. Veit an der Gölsen, Tel. 0 27 63 / 22 12-0
gemeindeamt@st-veit-goelsen.gv.atwww.st-veit-goelsen.gv.at

Anreise: Mit dem Auto | Mit dem Zug

Information: Marktgemeinde St. Veit an der Gölsen, Tel. 0 27 63 / 22 12 DW 14 oder 15, gerald.sulzer@st-veit-goelsen.gv.at

Mittwoch, 17. November 2021

Bekleidungsbestellung 2021

Liebe Vereinsmitglieder! 
Morgen bestellen wir die nächste Garnitur Radsportbekleidung bei MAS Sportswear, damit wir 2022 gut ausgestattet ins nächste Sportjahr starten können. Funktionell, farbenfroh im traditionellen Gelb-Blau gehalten, um schön auffällig und sicher unserem Sport mit großer Freude frisch eingekleidet nachgehen zu können. So macht das Radfahren Spaß. 

Wir füllen auch unser Lager, damit wir genug vorrätig haben. 

Kommt mit viel Bewegung gesund durch den hoffentlich schneereichen Winter. ;-)




Mittwoch, 13. Oktober 2021

29. Neusiedlersee Radmarathon

Am 03.10.2021 fand der Neusiedlersee Radmarathon statt. Für den URC war Norbert Hinteregger im Einsatz und belegte in diesem sehr harten Rennen den ausgezeichneten 22. Gesamtrang! Bei dieser schnellen Umrundung des Neusiedlersees sind 125km und 600hm zu absolvieren. Aufgrund der wenigen Höhenmeter ist das Rennen eine Tempobolzerei und sehr selektiv. Wir gratulieren herzlich! Chapeau! 




Dienstag, 28. September 2021

King of the Lake - Sieg im 4er-Mixed-Bewerb

Beim legendären Zeitfahren über 47,2km um den Attersee schaffen unsere Athleten aus Annaberg - Heidi Hackl und Norbert Hinteregger mit zwei Freunden aus Deutschland im 4er-Mixed-Bewerb in der Zeit von 01:03:54,93 den Sieg!! 


Großartige Leistung! Gratulation! 


1. Platz 4er-Mixed Team Berchtesgaden meets Annaberg
      Heidi Hackl
      Norbert Hinteregger
      Franz Rasp
      Markus Pretzsch


      Ergebnisse



Bericht übers Mountainbiken im Mariazellerland - URC Mariazell auf P3TV

Kurzbericht über das Mountainbiken im Mariazellerland von P3TV mit Mitgliedern des URC Mariazells!



Donnerstag, 9. September 2021

09.09.2021 Tour de Kärnten - 6. und letzte Etappe - Einzelzeitfahren - 3. Platz Altersklasse für Mandi

09.09.2021 - 6. Etappe 17,3km / 450hm „Einzelzeitfahren“: 3. Platz Klasse M-55+

SIEG TOUR DE KÄRNTEN IN ALTERSKLASSE M-55+ FÜR MANFRED TOD!


Beschreibung der Etappe siehe https://tourdekaernten.at/etappe6/

Info vom Veranstalter zur letzten Etappe:

"Zum ersten Mal beschließt ein Einzelzeitfahren die Tour de Kärnten. Ein kurzes, mit einigen hundert Höhenmetern gespicktes Zeitfahren, mit dem Potential die Gesamtlisten durcheinanderzubringen, beendet die 10. Tour de Kärnten. Das Höhenprofil dieser Etappe hat es noch einmal in sich. Auf den ersten 9 Kilometern sind lediglich 140 Höhenmeter zu überwinden, dann kommt eine erste knackige, kurze Rampe mit 15% Steigung, bevor auf den letzten knapp 4 Kilometern nochmal fast 160 Höhenmeter überwunden werden müssen. Im Norden Deutschlands würde man bei einem solchen Profil wahrscheinlich von einem Bergzeitfahren sprechen. Nicht so in Kärnten. Aufgrund des technisch anspruchsvollen Kurs sind Zeitfahrräder (und Aufleger) nicht erlaubt."

Das Einzelzeitfahren wird in gestürzter Reihenfolge gestartet. Die genauen Startzeiten werden am 08.09 auf https://tourdekaernten.at/teilnehmer/#startliste2021 veröffentlicht. Die Zeitintervalle betragen:

  • Hauptfeld 30 Sekunden
  • die Besten 20 im 1 Minute Intervall
  • die Besten 10 im 2 Minuten Intervall

 

Manfred startet um 10:21:20 Uhr in die letzte Etappe - Alles Gute! 

 

Mandi wird ausgezeichneter 3. in seiner Altersklasse beim abschließenden Zeitfahren über 17,3km mit 450hm! Dies bedeutet den SIEG in der Gesamtwertung in seiner Klasse!

Manfred Tod, Sommer Martin


 

ERGEBNISSE:

 

6. Etappe - Ergebnis Klasse M-55+

GESAMTERGEBNIS Klasse M-55+




Mittwoch, 8. September 2021

08.09.2021 Tour de Kärnten - 5. Etappe - 2. Klassensieg für Manfred Tod

08.09.2021 - 5. Etappe 90,6km / 1970hm „Burgen-Runde (Magdalensberg)“:

Beschreibung der Etappe siehe https://tourdekaernten.at/etappe5/

Heute steht die Bergankunft am Magdalensberg auf 1059m an. Dieser selektive Schlussanstieg ist 7km lang und hat meistens 10 Prozent Steigung. Der letzte Kilometer hat durchgängig 20 Prozent. 
Um Mandi zusätzliche Motivation für die letzten Meter zu geben, ist Mario Fingerlos heute ca. 200m vor dem Ziel an der steilsten Stelle der Strecke vor Ort und feuert ihn kräftig an. Von dort sieht man ca. 300m der Strecke nach unten und bis nach Klagenfurt:



Mandi kam als toller 25. ins Ziel! Chapeau! Klassensieg M-55+. Vorsprung von über 10 Minuten auf den 2.




Ergebnis 5. Etappe Klasse M-55+

Ergebnisse: https://tourdekaernten.at/teilnehmer/#startliste2021


Ergebnis: 
 
Etappe 5.: 25. Platz Gesamt; 1. Platz Klasse M-55+
Gesamt: 28. Platz Gesamt; 1. Platz Klasse M-55+ mit über 10 Minuten Vorsprung auf den 2.

Ergebnis Gesamt nach 5. Etappe

Dienstag, 7. September 2021

07.09.2021 Tour de Kärnten - 4. Etappe - Mandi verteidigt seine Klassenführung

07.09.2021 - 4. Etappe 90,1km / 1670hm „Seen-Runde“:

Beschreibung der Etappe siehe https://tourdekaernten.at/etappe4/

 
KURZBERICHT Mandi 4. Etappe: 

Wieder eine spannende kurze knackige Etappe mit sehr schnellen Passagen. Sehr hohes Grundtempo mit einigen kurzen Anstiegen. Ich konnte meine Klassenführung verteidigen und kam unmittelbar nach meinem stärksten Konkurrenten der Klasse M-55+ als 40. ins Ziel. Tagessieger war diesmal Armin Höfl vom Nationalteam der Österreichischen Skibergsteiger in der Zeit von 02:34:45.7. Ich überquerte die Ziellinie im Mittelfeld einer ca. 10 Personen starken Gruppe. Bin sehr zufrieden.“  

Nur noch zwei Etappen durchhalten und kämpfen, super Leistung Mandi, wir sind stolz auf dich! Morgen steht die 5. Etappe mit 90,6km / 1970hm „Burgen-Runde mit der Bergankunft auf dem Magdalensberg an! 

ERGEBNISSE: 
 
Etappe 4.: 40. Platz Gesamt; 2. Platz Klasse M-55+
Gesamt: 29. Platz Gesamt; 1. Platz Klasse M-55+ mit 5 Minuten 23 Sekunden Vorsprung auf den 2. 

Montag, 6. September 2021

06.09.2021 Tour de Kärnten - 3. Etappe Manfred Tod - Klassensieg und -führung

06.09.2021 - 3. Etappe 43,3km / 1570hm „Bergankunft Falkert“

Beschreibung der Etappe siehe https://tourdekaernten.at/etappe3/
 
 
KURZBERICHT Mandi 3. Etappe: 
 
"Selektive kurze Etappe mit Bergankunft auf der Falkertalm mit 800hm und durchgehend über 10 % Steigung mit Steigungsspitzen bis 15%. 
 
Nach einer schwierigen Nacht nach dem Sturz von Gestern, waren die Beine hervorragend und es lief erstaunllich gut. Ich konnte mich bei der ersten Steigung mit 400hm bereits so ca. 20 Sekundn von meinem stärksten Konkurenten lösen. Dieser schluss jedoch nachher im ca. 10km langen Falchstück wieder auf. Bei der nachfolgenden Schlusssteigung konnte ich ihn jedoch ca. 6 Minuten distanzieren und ich erreichte als Gesamt-24. und Klassen-M-55+-1, das Ziel. Sehr kurze knackige Etappe. Bin voll zufrieden."
 
Super Mandi! Tolle Leistung! Weiter so! Wir gratulieren dir recht herzlich und drückewn dir die Daumen! 
 
ERGEBNISSE: 
 
Etappe 3.: 24. Platz Gesamt; 1. Platz Klasse M-55+
Gesamt: 28. Platz Gesamt; 1. Platz Klasse M-55+ mit über 5 Minuten Vorsprung auf den 2.