Sonntag, 10. Juni 2018

St. Pöltner Radmarathon

Extrem - 158km:

Gerhard Eckmaier Senior Klasse M65+ und Gerhard Eckmaier Junior Klasse M40+ waren in 6:16:53 erfolgreich. Herzliche Gratulation. 

Klassensieg für Gerhard Senior! Chapeau! 

Ladies Race - 80km:

Doris Eckmaier war beim Ladies Race erfolgreich, und erreichte in 2:53:03 als 43. das Ziel. Super!


Giro Super Dolomiti - das Sahnehäubchen unter den Radmarathons

Norbert Hinteregger stellte sich der besonderen Herausforderung „GIRO SUPER DOLOMITI“ in Lienz: 232km garniert mit 5234hm.

Norbert erreichte nach 08.48.59.3 an hervorragender 45. Stelle das Ziel. Chapeau! Wir gratulieren!

Sonntag, 3. Juni 2018

Glocknerkönig 2018 - Der Ruhm bleibt, der Schmerz vergeht ;-)

Wir wünschen unseren Teilnehmern beim Glocknerkönig am 03.06.2018 - Patrick Brieler und Norbert Hinteregger und Georg Wutzl - alles Gute. Das Wetter wird diesmal gut, ihr seid super vorbereitet - viel Spaß!
Es wird bestimmt ein Gemetzel. :-)

Unsere Athleten haben sich für die Classic Variante des Glocknerkönigs angemeldet, d. h. der Start befindet sich in Bruck an der Glocknerstraße mit Ziel am Fuscher Thörl:

Streckendaten: Länge 27,3km  Höhendifferenz 1671hm

Die Schlacht ist geschlagen! Tolle Leistungen bei schwierigen warmen Bedingungen, aber tollem Wetter. Herzliche Gratulation unseren Finishern!

Ergebnisse URC Mariazell Teilnehmer:

Strecke Classic:

12. Platz Herren 3 - Patrick BRIELER                1:30.29,8     - Gesamt-Herren   39. Platz
38. Platz Herren 3 - Norbert HINTEREGGER   1:36.54,7     - Gesamt-Herren 110. Platz
46. Platz Herren 2 - Georg WUTZL                     1:49.09,7     - Gesamt-Herren 296. Platz

Samstag, 2. Juni 2018

Glocknerman - leider nein

Krankheitsbedingt konnte unser Extremdistanzspezialist Manfred Tod beim Glocknerman 888km 14000hm am 30.05.2018 leider nicht starten. Nun liegt Manfreds Focus auf seiner Genesung und am Klassiker Trondheim - Oslo in zwei Wochen. Alles Gute!

Dienstag, 22. Mai 2018

21.05.2018 Ausfahrt Mariazell - Rust - Mariazell

Um für die anstehenden Aufgaben "Glocknerman" - Starter Manfred Tod und "Trondheim - Oslo" - Starter Manfred Tod, Herbert Schweiger und Mario Fingerlos optimal vorbereitet zu sein, stand eine lange Ausfahrt an: Mariazell - Rust - Mariazell! 

Um 6:05 Uhr starteten Manfred Tod und Mario Fingerlos in Mitterbach. In Mariazell kam dann Herbert Schweiger hinzu, und wir rollten los:
Mariazell - Terz - Lahnsattel - Kapellen - Preiner Gscheid - Glocknitz - Neunkirchen - Wiener Neustadt - Neudörfl - Pöttsching - Zemendorf - Gemeinde Draßburg - Gemeinde Siegendorf - St. Margarethen im Burgenland - Rust. 152km Pause bei Kaffee und Kuchen.

Rückfahrt: Rust - St. Margarethen - Trausdorf an der Wulka - Eisenstadt - Kleinhöflein - Steinbrunn - Pöttsching - Neudörfl - Wiener Neustadt - Wöllersdorf - Markt Piesting - Waldegg - Pernitz - Gutenstein - Rohr im Gebirge - Ochsattel - St. Aegyd - Gscheid - Terz - Mariazell

324km - 3300hm - 11h



Montag, 30. April 2018

29.04.2018 Neusiedlersee Radmarathon

Das erste Rennen der Saison „Neusiedlersee Radmarathon“ erwies sich als schwierig aufgrund des Windes und auch als gefährlich.

Für den URC Mariazell gingen Norbert Hinteregger, Markus Madlmaier und Stefan Rauscher an den Start.

Norbert konnte sich lange im Spitzenfeld halten, jedoch kurz vor dem Ziel eine Windkannte und er schaffte leider den Anschluss nicht.

Kurze Schilderung der Ereignisse aus der Sicht von Norbert: „Bis ca. 15km vor dem Ziel in der ersten Gruppe mitgefahren, dann bei starken Gegenwind zu weit hinten gewesen und nicht mehr aufschließen können. Die letzten 10km alleine gefahren.“

Norbert errreichte als ausgezeichneter 25. das Ziel.

Für Markus kam es schlimmer. Er wurde von einem Auto angefahren, Gott sei Dank nur Abschürfungen und nichts gebrochen. Schutzengel hatten aufgepasst.

Stefan musste leider uns mir nicht bekannten Gründen das Rennen vorzeitig beenden.

Ergebnisse:







Sonntag, 29. April 2018

Trainingslager Poreč - Mandi und Mario

Nach eisigen Bedingungen in Russland auf der Halbinsel Kamtschatka vom 17.3 bis 29.3. folgten ein paar Tage zuhause, ehe es ins warme Poreč zum Rennradtrainingslager ging. Zum Auftauen und Einradeln perfekt. Vom 2.4. bis 10.4. konnten Mandi und Mario ca. 950km und 13000hm erradeln. Tolle Bedingungen mit nur zwei halben Regentagen und sonst Sonnenschein bei ca. 21 Grad bescherten uns eine tolle Woche.