Sonntag, 21. Juli 2019

20.07.2019 Ultraradchallenge Kaindorf 12h Classic Rennen

Norbert Hinteregger und Markus Madlmaier stellten sich auch 2019 ultimativen Herausforderung und startet beim 12h-Rennen in Kaindorf bei Hardberg. Dieses Event wird jedes Jahr im Zuge der Ultraradchallenge mit dem 24h-Rennen als anspruchsvoller Rundkurs mit 17,9km /185hm ausgetragen. Startschuss Um 6 Uhr.

Norbert und Markus konnten hervorragende 429,6km erreichen. Dies bedeutete Platz 2 für Norbert und Platz 4 für Markus!






Tolle Leistung, wir sind stolz auf euch!

Freitag, 19. Juli 2019

14.07.2019 Salzkammergut Trophy - Strecke C - 74 km und 2446 hm

Als einer der schnellsten Abfahrer auf dem Rennrad, wurde Norbert auf dem für ihn in den letzten Jahren eher nur sporadisch verwendetem Mountainbike, bergab am Mountainbike besonders gefordert. Nach kurzer Eingewöhnungsphase fühlte er sich aber schnell wohler und er erreichte sein angestrebtes Topergebnis. 

Norbert Hinteregger und Markus Madlmaier starteten bei schwierigen Bedingungen auf der C-Strecke mit Start um 10:15 Uhr in Obertraun. Regen und kühle Temperaturen sorgten für verschärfte Verhältnisse und rutschige Abschnitte.

Norbert erreichte den ausgezeichneten 14. Platz. Dies bedeutete Platz 4 in seiner Altersklasse.
Markus wurde toller 46.



Tolle Leistungen Jungs!

12.07.2019 Nightrun Erlaufsee

Perfektes Laufwetter herrschte bei der 7. Auflage des Night Run rund um den Erlaufsee, perfekt organisiert von Sport Redia und dem SV St. Sebastian. 500 Teilnehmer - tolles Event.

Alexander Reiter konnte sich in der Einzelwertung mit Platz drei aufs Stockerl stellen. 

Alex schaffte mit seinem Mixed-Team "ZEFFERER and friends"
mit Sigrid Tobiaschek und Hannes Dandler den ausgezeichneten 1. Platz!











Ergebnisse:



30.06.2019 Mondsee Radmarathon

Auf der langen Distanz mit 200km starteten Norbert Hinteregger, Markus Madlmaier und Georg Wutzl!

Norbert platzierte sich erneut im Spitzenfeld.

Ergebnisse URC:





Herzliche Gratulation!

Montag, 15. Juli 2019

Mountainbike-Bergrennen auf den Dürriegel - Sonntag, 4.08.2019 um 10 Uhr

Das URC Team - allen voran Obmann Herbert Schweiger - lädt auch heuter wieder herzlichst alle radbegeisterten Sportlerinnen und Sportler zum Dürrigelalm-Mountainbike-Bergrennen ein!

Termin: Sonntag, 04.08.2019 Start: 10:00 Uhr

Zu bewältigen sind 650hm auf 8,5km vom Gasthaus Eder/Fallenstein über Schöneben und Fallbersbachalm auf den Dürriegel. 

Details siehe Ausschreibung im Anschluss. 

Samstag, 22. Juni 2019

Glocknerman Classic 888km / 12500hm - Manfred Tod wird sensationell Zweiter!

2. Platz für Mandi bei den Ultraradweltmeisterschaften! Chapeau!

Wir sind stolz auf dich! 

34 Stunden 35 Minuten

Unser Ausnahmesportler zeigte erneut seine große Klasse und platzierte sich im Spitzenfeld der Ultraradfahrerelite! Manfreds mentale Stärke und sein unglaublicher Wille, ließen ihn diese Herausforderung auf dem Siegertreppchen zu beenden. Wir gratulieren dir herzlich, und freuen uns auf neue gemeinsame Unternehmungen und Visionen.












Mittwoch, 19. Juni 2019

Glocknerman 2019 - Ultraradmarathon Weltmeisterschaft

Das Motto lautet: "Are you strong enough?"



Der Veranstalter schreibt: "Der Glocknerman ist eine Extremradveranstaltung für Einzel-und Teamfahrer und einer der ältesten Ultraradmarathons der Welt. 


Start und Ziel befinden sich in der steirischen Landeshauptstadt Graz und führt die Teilnehmer auf den drei Strecken Ultra, Classic und Sprint über den Großglockner und durch das Lesachtal. Der Glocknerman ist zugleich die Weltmeisterschaft im Ultraradmarathon. Der 22. Glocknerman findet vom 19.06 - 22.06.2019 statt."


! Manfred TOD startet auf der Classic Strecke! 888 km 12.500 hm !


Auf 888 km und 12.500 Höhenmeter führt die Classic-Strecke die Teilnehmer der long-distance Klassen (Ultra, Classic) über 50 Jahren* und die Damen von Graz nach Winklern, durch Lesachtal, auf den Großglockner und anschließend wieder retour.

Manfred wird auf seiner "Reise" von Michaela Panzenböck, Udo Köberl und Mario Fingerlos begleitet. Der Start erfolgt am 20.06.2019 um ca. 12:00 Uhr in Graz!



Mandi ist im Ziel! 






Sparkassen Alpen Team Cup 2019

Die Serie umfasst heuer wieder vier Rennen. Eröffnet wird der Alpen Team Cup am 22. Juni 2019 in Kleinzell mit dem Bergrennen auf den Ebenwald. Im August folgen dann die Bergrennen auf die Dürriegelalm und den Traisenberg, das Finale beim Wobachbergrennen im September


Vier Bergrennen mit Schlusssiegerehrung und Damenmannschaften (Foto: Naturfreunde St.Aegyd)
Die Teamwertung erfolgt unabhängig der einzelnen Wertungen der jeweiligen Veranstaltungen. Alle Rennen MASSENSTART! Pro Mannschaft müssen mindestens 4 Starter (3 Starterinnen bei Damenmannschaften) und maximal 10 Teilnehmer genannt werden (siehe Meldeformular). Die 4 schnellsten Zeiten pro Team werden addiert und gewertet, bei Damen die 3 schnellsten Zeiten.

Die Schlussveranstaltung mit Gesamtsiegerehrung findet im Anschluss an das Wobachrennen in St.Veit/Gölsen statt. Die besten Mannschaften erhalten Geld- und Warenpreise, Gutscheine und Pokale.

Nennschluss für alle Teams ist am 22. Juni 2019.

Termine Alpen Team Cup 2019
22. Juni 2019
Bergrennen Ebenwald - Kleinzell
www.kollar.at, herbert@kollar.at, gemeinde@kleinzell.gv.at

4. August 2019
Dürriegelalm - Mariazell
www.urc-mariazell.info, info@urc-mariazell.info

24. August 2019
Bergrennen Traisenberg - St.Aegyd/Neuwald
st-aegyd.naturfreunde.at, traisenberg@gmx.at

7. September 2019
Wobachbergrennen - St.Veit/Gölsen
www.st-veit-goelsen.gv.at, gerald.sulzer@st-veit-goelsen.gv.at, Tel. 0676/7614810

Sonntag, 9. Juni 2019

09.06.2019 Dolomitenradrundfahrt und SuperGiroDolomiti

Manfred Tod ging bei der Dolomitenradrundfahrt als Durchputzer für den Glockerman an den Start. Tolle Leistung mit dem 22. Gesamtrang und dem 3. Platz Masters 3. Zeit 03h01min

Norbert Hinteregger fuhr beim SuperDolomiti auf den 32. Gesamtrang und den 15. Platz in seiner Altersklasse.

Markus Madlmaier fuhr ebenfalls den SuperDolomiti.


Chapeau Jungs, tolle Leistungen!!



Montag, 3. Juni 2019

02.06.2019 Glocknerkönig - Rennrad

Patrick BRIELER lies es sich nicht nehmen - wie jedes Jahr - startete er bei dem Glocknerkönig, obwohl er diesmal nur 800-Radkilometer in den Beinen hatte! Zwei Anfahrer vom Team Corratec machten bis zur Steigung Extremtempo, und es konnten nur wenige folgen.

Patrick fuhr seinen Rhythmus und erreichte in 1:34:15,1 als toller 57. das Ziel. 

Herzliche Gratulation Patrick! 

02.06.2019 - St. Pöltner Radmarathon - Rennrad

Beim heutigen St. Radmarathon wurden wieder hervorragende Leistungen durch URC Mariazell Fahrer erbracht. Auf der EXTREM Strecke mit 158km und 2239hm erreichte Norbert HINTEREGGER den tollen 4. Gesamtrang. Norbert kam zeitgleich mit dem Sieger ins Ziel! Chapeau!

Manfred TOD erreichte den 31. Gesamtrang - ein toller Gradmesser für sein Leistungsvermögen. Manfred ist in drei Wochen beim GLOCKNER MAN am Start. Dort sind 1000hm und 16000hm in einer Etappe zu bewältigen.

Markus MADLMAIER erreichte den hervorragenden 58. Platz.

Georg WUTZL musste leider das Rennen aufgrund eines Sturzes in Folge eines Zusammenstoßes in der Anfangsphase frühzeitig beenden.

Ergebnisse Strecke EXTREM:





Auf der CLASSIC Strecke mit 80km und 1001hm war Stefan RAUSCHER am Start, Stefan erreichte den 273. Platz.



Wir gratulieren den Finishern, und insbesondere unseren Top-Fahrern zu ihren tollen Leistungen!

Montag, 6. Mai 2019

05.05.2019 WINGS FOR LIFE WORLDRUN - WIEN

Heuer hat es bei Alexander Reiter geklappt - er konnte starten und eine tolle Leistung abliefern.

Herzliche Gratulation! Chapeau!


Wings For Life World Run - Vienna 2019 - Alexander Reiter

28.04.2019 Neusiedlersee Radmarathon - Rennrad

Auch heuer waren wieder einige Athleten vom URC Mariazell beim Neusiedlersee Radmarathon im erfolgreich Einsatz. 

Ergebnisse URC Mariazell:


Samstag, 20. April 2019

13.04.2019 Hochkar Challenge

Patrick Brieler (Tourenski) erreichte mit seiner Staffel den 2. Platz! Gratulation!

Alexander Reiter (Traillauf), Mario Fingerlos (Mountainbike) und Manfred Tod (Tourenski) erreichten den 4. Staffelplatz! Gratulation!

Dienstag, 9. April 2019

30.03. bis 05.04.2019 Trainingslager Istrien

Beim Trainingslager in Poreč konnten Mario und Mandi bei ausgezeichnetem sonnigem Wetter herrliche Trainingstage erleben. Dabei wurden 905km und 12000hm am Rennrad durch Istrien herunter gespult. Runden bis zu 204 km bei Traumbedingungen - Radfahren Deluxe!


Motovun
Porec


Vrsar

Buzet

S



Dienstag, 5. März 2019

23.02.2019 Schneeberg Tourenlauf und ENDERGEBNIS BLIZZARDCUP 2019



Ergebnisse:







16.02.2019 Unterberg Skitourenlauf - Vertical

Auf der eher flachen Strecke auf den Unterberg war Andrea Mayr eine Klasse für sich. Sie siegte in 00:29:55 vor unserem Patrick Brieler. Patrick erreichte in 00:31:27 das Ziel. Manfred Tod sicherte sich in 00:32:44 den Klassensieg bei den Masters.
Freudenthaler Fabian erreichte in 00:44:46 und Steinacher Herbert in 00:45:10 das Ziel.

Manfred Tod konnte sich mit seiner tollen Leistung auch den NÖ Landesmeistertitel der Masters im Vertical sichern!

Wir gratulieren allen Teilnehmern!

Ergebnisse:

09.02.2019 - Kampstein Tourenlauf bei den Simasliften

Manfred TOD erreicht den Klassensieg und den 5. Platz Gesamt. Wir gratulieren herzlichst.

Ergebnisse Kampstein - 09.02.2019

Montag, 28. Januar 2019

26.01.2019 - Auffi und Owi Tourenskirennen Lilienfeld

Dieses Jahr konnte das „Auffi und Owi“ bei herrlichen Bedingungen auf der Originalstrecke ausgetragen werden. 

Patrick Brieler siegte in 1:03:17 vor Christian Seidl (19 Sekunden zurück) und Dietmar Hundegger (56 Sekunden zurück).

Chapeau Patrick, wir sind stolz auf dich!

19.01.2019 - 4. FURTNER 8 NACHT-SCHITOURENLAUF

Manfred Tod sicherte sich den Tagessieg beim Furtner Nacht-Schitourenlauf in Rohr im Gebirge!

Wir gratulieren recht herzlich!

Mittwoch, 23. Januar 2019

18.01.2019 GmoaOimSturm Tourenskirennen


Topplatzierungen auch beim Tourenskirennen auf die Gemeindealpe in Mitterbach!

1. Platz Patrick BRIELER
3. Platz Manfred TOD

Aufgrund der Schneelage konnte das Rennen von Union Mitterbach auf abgeänderter Strecke durchgeführt werden. Es musste zwei mal auf die Mittelstation aufgestiegen und abgefahren werden. Macht 1000hm und ca. 12km Wegstrecke.

Das Rennen wurde auch als „Landesmeisterschaft Niederösterreich im Skibergsteigen Individuel“ gewertet:

Landesmeister NÖ Masters:  Manfred TOD


Ergebnisse siehe https://homepage.univie.ac.at/ulrike.schultes/index.htm

Samstag, 12. Januar 2019

11.01.2019 Mountain Attack - Strecke Tour

Sensationelles Ergebnis von Patrick Brieler bei der diesjährigen Mountain Attack in Saalbach auf der Tour Strecke!


Bei schwierigsten Bedingungen konnte unser Topathlet erneut seine Klasse beweisen. Im starken internationalen Starterfeld erreichte Patrick in 1:52:11 ca. 10 Minuten hinter dem Sieger den tollen 9. Gesamtrang. 

Herzliche Gratulation!

Bildunterschrift hinzufügen



Samstag, 5. Januar 2019

04.01.2019 - 5.SALEWA Asitz Skitour race

Patrick Brieler startete bei widrigen Bedingungen beim Vertical in Leogang auf den Asitz. Dabei waren 4km und 1000hm zu bewältigen. Aufgrund des Neuschnees war das Rennen besonders hart, weil Überholen nur sehr schwer möglich war. 

Patrick erreichte in 0:42:32,0 den ausgezeichneten 7. Gesamtrang. Das Podest war mit ca. 30 Sekunden in Reichweite, jedoch der tiefe Neuschnee verhinderte dies.

Top Leistung Patrick, wir sind stolz auf dich!






Freitag, 4. Januar 2019

04.01.2019 Tourenskilauf auf die Gemeindealpe auf 18.01.2019 verschoben

GmoaOimSturm aufgrund der Wetterbedingungen auf Freitag, den 18.01.2019 verschoben!

30.12.2018 - Feistritzsattel Skitourenlauf - 1. Bewerb Blizzard Cup 2018/2019

Am 30.12.2018 fand der Feistritzsattel Skitourenlauf statt. Manfred Tod sicherte sich den 3. Gesamtrang und den 1. Platz in der Klasse Masters männlich.

Manfred musste 6 Runden also insgesamt ca. 1050hm bewältigen.

Chapeau! Chapeau! Tolle Leistung!

MANFRED TOD - 3. Gesamtrang


ERGEBNISSE:

Ergebnisse 30.12.2018

15. Dezember 2018 - Snow Run Schladming Planai

Beim Snow Run Schladming auf die Planai war unter Topathlet Patrick Brieler in der Tourenskiklasse am Start. Leider beschädigte ihm ein anderer Athlet seinen Tourenski kurz nach dem Start an der Schaufel durch Draufsteigen mit dem Harscheisen. Patrick konnte jedoch den Bewerb trotzdem noch in einer ansprechenden Zeit in 0:47:49,1 am 11. Platz beenden. Da bei der Nachnennung leider etwas schief gegangen ist, steht Patrick als Patrick Brucker in der Ergebnisliste.
Streckendaten und Beschreibung:

Ort und Datum: Schladming, am 15. Dezember 2018

Start Lauf-, Tourenski- und Wanderklasse „Lang“: 18:00 Uhr im Planai Stadion
Start Jugendklasse & Wanderklasse „Kurz“: 18.30 Uhr bei der Mittelstation
Ziel: Bei der Bergstation
Strecke: Ca. 1.080 Höhenmeter und 3,4 Kilometer Luftlinie (die Strecke verläuft entlang der FIS Abfahrtsstrecke und am Anfang auch entlang von der Night Race Strecke). Die Wanderklasse „Kurz“ muss ca. 500 Höhenmeter bewältigen. Die Jugendklasse ca. 500 Höhenmeter.
Bewerbe:
Lauf: mit Laufschuhen und Stöcken
Tourenski: mit klassischer Tourenskiausrüstung
Wanderklasse „Lang“ und „Kurz“: Ausrüstung nach Wahl (Schneeschuhe, Tourenkski, Laufschuhe mit Spikes usw.)
Jugendklasse: mit klassischer Tourenskiausrüstung (Start bei Mittelstation)
2er Staffel: Ausrüstung nach Wahl (Übergabe bei der Mittelstation)
Bei allen Bewerben ist das tragen einer funktionierenden Stirnlampe und eines Sturzhelms Pflicht! Ein normaler Radhelm ist ausreichend.

Wertungen:

Laufklasse: Die ersten 3 Gesamt, Age Group (Jg. 1972 und älter) männlich und weiblich werden prämiert

Tourenskiklasse: Die ersten 3 Gesamt, Age Group (Jg. 1972 und älter) männlich und weiblich werden prämiert
Wanderklasse „Kurz“: Die ersten 3 nach Mittelzeit (egal ob mit Ski oder Laufschuhen)
Wanderklasse „Lang“: Die ersten 3 nach Mittelzeit (egal ob mit Ski oder Laufschuhen)
Jugendklasse Tourenski
2er Staffel: Die schnellste Staffel wird prämiert!Start Lauf-, Tourenski- und Wanderklasse „Lang“: 18:00 Uhr im Planai Stadion
Start Jugendklasse & Wanderklasse „Kurz“: 18.30 Uhr bei der Mittelstation
Ziel: Bei der Bergstation
Strecke: Ca. 1.080 Höhenmeter und 3,4 Kilometer Luftlinie (die Strecke verläuft entlang der FIS Abfahrtsstrecke und am Anfang auch entlang von der Night Race Strecke). Die Wanderklasse „Kurz“ muss ca. 500 Höhenmeter bewältigen. Die Jugendklasse ca. 500 Höhenmeter.
Ergebnisse: