Mittwoch, 23. September 2020

21.09.2020 Stoneman Dolomiti Manfred und Mario


Urlaub in Osttirol mit Mountainbiken Stoneman Dolomiti: spannende Wetterlage mit Nebel, Wolken und kurzen Regenschauern - trotzdem herrlich.

In Sexten konnten wir mit Roland Stauder über sein atemberaubendes Mountainbikeerlebniskonzept Stoneman fachsimpeln. 

116km / 4010hm Sillianer Hütte, Karnischer Höhenweg, Rotwandwiesenhütte und zum Schluss von Toblach rauf aufs Marchkinkele. 

Mountainbiken vom Feinsten!













Donnerstag, 17. September 2020

30.08.2020 Rührer MTB-Bergrennen St. Lorenzen - Tagessieg für Patrick Brieler

Beim Rührer MTB-Bergrennen in St. Lorenzen sind 78 begeisterte Radsportlerinnen und Radsportler an den Start gegangen. Der Startschuss fiel um 9:30 Uhr. Die Höhendifferenz betrug 550 m auf 6,1 km Streckenlänge.

Patrick Brieler sicherte sich den Gesamtsieg in einer zeit von 23 Minuten 28,27 Sekunden!


Herzliche Gratulation! 


Ergebnisse:

MTB-Bergrennen Rührer 2020 Ergebnisse.pdf

Freitag, 11. September 2020

Stoneman Taurista 09.09.2020 - Mario genoss die Sonne in den Tauern

Auf den Stoneman-Strecken kann man Landschaft und Abgeschiedenheit erleben und die Ruhe genießen. Sein persönliches Leistungsniveau ausloten und die eigene Fahrtechnik verbessern. 

Mario hatte besondere Stunden bei herbstlichem Kaiserwetter und fuhr die Strecke zum dritten Mal im Jahr 2020 und zum insgesamt vierten Mal. 

142km / 4450hm standen auf dem Mountainbike-Speiseplan.









Donnerstag, 27. August 2020

Stoneman Taurista 26.08.2020 Manfred und Mario

Kurztrip zum Stoneman Taurista nach Salzburg: perfektes Wetter, einfach herrlich.

141km / 4450hm mit ein paar Zusatzkilometern!

Mountainbiken vom Feinsten!











Sonntag, 16. August 2020

Chiemgau King - Mountainbikeerlebnis für Mandi und Mario

In Ruhpolding gibt es mit dem Chiemgau King eine weitere Mountainbikestrecke für Kilometer- und Höhenmeterfresser. Mandi und Mario führen die herrliche Strecke mit 8 Almen mit 180km und 4950hm am 15.08.2020 an einem Tag. Leichter Regen am Vormittag sorgte für zusätzliche Würze. 




https://chiemgau-king.com/


Stoneman Glaciara - Mandi und Mario hatten viel Spaß

 

Abstecher in den Bikehimmel für Mandi und Mario: lässiger Kurztripp ins Wallis zum Aletschgletscher. 

Super Gegend zum Biken und zum Staunen! Herrliche Trails und Ausblicke zum Niederknien. Wir hatten richtig Spaß. Am Programm standen 130km garniert mit 4650hm zwischen den Viertausendern und Gletschern am 13.08.2020. Sehr empfehlenswerte Mountainbikerregion. Landschaftlich ein Aha-Erlebnis der Extraklasse. Freundliche Menschen mit viel Schmäh und Herzlichkeit, ließen uns über die Preise schmunzeln. 


Montag, 10. August 2020

Der URC bekommt neue Radbekleidung!

Endlich ist es so weit! Unsere neue Teambekleidung wird am 04. September 2020 von Fa. MAS geliefert.Wir bleiben unseren Vereinsfarben BLAU und GELB treu. Frisches Design, neueste Materialien, beste Qualität und hervorragende Funktionalität zeichnen die Sportbekleidung von Fa. MAS aus. 


https://www.mas-sportswear.com/

Sonntag, 9. August 2020

Bergzeitfahren Hochkar 09.08.2020 - Patrick Brieler erreicht den tollen 7. Platz

Patrick erreicht bei strahlendem Sonnenschein nach  34:45,69 Minuten im sehr stark besetzten Bergzeitfahren auf Hochkar den ausgezeichneten 7. Platz in der AK 1 im Amateurbewerb.

Die Teilnehmer mussten 8,8km und 791hm von der ehemaligen Mautstelle bis zum obersten Parkplatz im Einzelstartmodus bewältigen. 

Die Strecke wurde von den Profis und den Amateuren befahren. Details zur hervorragend organisierten Topveranstaltung können in der Ausschreibung -siehe Link weiter unten - entnommen werden. Ergebnisse aller Wertungsklassen siehe nachfolgenden Link.

Herzliche Gratulation an unseren Top-Athleten Patrick!

Link zu den Ergebnissen 


Link zur Ausschreibung: Ausschreibung Bergzeitfahren 09.08.2020


Startliste siehe: https://www.lrv-noe.at/

Samstag, 8. August 2020

Markus Madlmair sensationell zweiter im 24h-Bewerb in Kaindorf

733,9km - 41 Runden mit je 17,9km und je 185hm zauberte Markus Madlmair bei Hitze und Einzelstartmodus in Kaindorf auf die Straße! 

Dies bedeutete den sensationellen 2. Platz in der Klasse Herren50+. Chapeau! Chapeau! Wir freuen uns mit dir und gratulieren herzlichst! 


Manfred Tod wurde leider nach Defekt bei der Schaltung nach 29 Runden pausieren. Die Reparatur dauerte ca. 39 Minuten. Manfred beendete das Rennen nach 519km vorsichtshalber aufgrund von gesundheitlichen Problemen. Manfred fühlte sich vom ersten Kilometer an nicht ganz wohl. 


Michael Stelzl beendete sein erstes Extremrennen nach tollen 429,6km. 


Markus Madlmair schrieb auf Facebook rührende Worte zu seinem grandiosen Erfolg:


Ein unvergessliches Renn-Wochenende liegt hinter mir.

Mein allererstes 24 STUNDEN RADRENNEN 🚴🏼‍♂️💨

Quasi der Aufstieg in das nächste Level:

die ULTRACYCLING LIGA

Die letzten beiden Jahre hab ich mich dem 12h Rennen in Kaindorf gewidmet und bemerkt, dass mir diese Art von Radrennen liegen. Das Besondere für mich an URC Kaindorf ist die Stimmung entlang der Strecke. Es war, trotz Einschränkung durch Corona, wieder ein top organisiertes Fest für Radfans. 

Freitag’s Abend um kurz nach 19:00 🕖 war es endlich soweit und es fiel der Startschuss für ein Rennen auf das ich mich eigentlich nicht recht lange vorbereitet habe. 

Ein unfassbar irres Erlebnis, mit allen Höhen & Tiefen. Meine Strategie ist (fast) voll aufgegangen und auch die Verpflegung von meinen Eltern & Friends entlang der Strecke war sensationell.

Special Thanx an Dominik Tantscher & Bianca Bischof. Ihr hobt‘s mi genau zum richtigen Zeitpunkt unglaublich motiviert.

Ebenfalls danke an meinen Freund, Traingspartner & Leidensgenossen Norbert Hinteregger der mich immer wieder zu neuen Höchstleistungen anspornt 👉🏻 Ohne di wär i nie auf auf so a glorreiche Idee kumma 😅 - an dieser Stelle nu amoi Gratulation zu deinem 🏆 Sieg! Den host du dir echt redlich verdient. Ebenfalls Gratulation an Heidi Hackl zu ihrem 2. Platz, ... wie immer eine Topleistung.

Ein riesengroßer Dank geht an meine Eltern, die mich bei diesem Rennen perfekt versorgt & unterstützt haben. Dickes 😘 Bussal Papa & Mutti, ohne euch wär des unmöglich g‘wesen!

Zu guter letzt mein allergrößter Dank an meine bessere Hälfte, Ehefrau u. Mutter meiner Kinder die mir die Zeit zum Training einräumt und mich fast täglich fragt: „hast heute schon trainiert?“ DANKE mein Schatz, ohne dich wär ich heute nicht soweit 😘

Ebenfalls Gratulation an meine Teamkollegen vom URC MARIAZELL Michi und Mandi, tolle Leistung 👍🏻 

Zum Schluss kann ich nur sagen:

„Ein zweiter Platz der sich anfühlt wie ein Sieg!“ 🏆


Link zu den Ergebnissen



Norbert Hinteregger gewinnt 6h Marathon in Kaindorf! Heidi Hackl wird Zweite!

Erstes Rennen der Saison und Norbert Hinteregger holt sich gleich den Sieg beim 6h-Bewerb in Kaindorf!

232,7km absolvierte unser Sieger in 13 Runden zu je 17,9km und je 185hm! Zwei weitere Fahrer schafften ebenfalls 13 Runden.

Heidi Hackl schafft tolle 11 Runden - 196,9km und wird Zweite!

Schwierige Bedingungen mit bis zu 31 Grad machten das Rennen, welches im Einzelstartmodus gestartet wurde zu einer ganz besonderen Herausforderung. 

Herzliche Gratulation! Chapeau! Chapeau! 



Link zu den Ergebnissen




Samstag, 25. Juli 2020

Ultraradchallenge Kaindorf 7.- 8. August 2020 Update 07.08.

Die Rennsaison beginnt diesmal, wenn sich die Coronavirus-Situation nicht verschlimmert, mit der Ultraradchallenge in Kaindorf am 7.-8. August. Die Veranstaltung findet definitiv statt. Der Wetterbericht sieht gut aus!

Gestartet wird bei allen Bewerben im Einzelstartmodus im 10 Sekunden Intervall.


Manfred Tod, Markus Madlmair und Michael Stelzl starten beim 24-Stunden-Bewerb. 
Norbert Hinteregger geht beim 6-Stunden-Bewerb an den Start.

24h-Bewerb: Freitag - Startzeit ab 19:00 Uhr:

Herren:    Michael Stelzl - Startnummer 20

Herren50+:   Markus Madlmair - Startnummer 51

Herren50+:   Manfred Tod - Startnummer 64


6h-Marathon: Samstag - Startzeit ab 9:00 Uhr:

Herren:   Norbert Hinteregger - Startnummer 421 


Link zum Live Timing


Wir wünschen unseren Toprennfahrern viel Glück und gute Beine.



Wir drücken euch die Daumen!

Mittwoch, 22. Juli 2020

Mario Fingerlos und sein Everesting auf die Bürgeralpe

Not macht erfinderisch. Die Coronazeiten lassen keine Sportbewerbe zu. Es gibt natürlich Schlimmeres. Aber wir Sportler suchen sich Herausforderungen und Ziele. 

Faszination Everesting. Man sucht sich eine Steigung und fährt diese so oft rauf und runter, bis man 8848hm erreicht hat. Genau die richtige Herausforderung für unseren Bergspezialisten Mario. 

Musste nur die richtige Strecke für eine Aufgabe wie diese gefunden werden: kein Verkehr, toller Belag und gute Steigung. Bei Marios Trainingsrunden wurden viele Berge per Mountainbike oder Rennrad gefahren. Die Steigung, die alle Vorzüge aufweist ist jene über die Straße auf die Bürgeralpe. 

Am 21.07. um 5:44 Uhr ging’s bei der Holzknechthütte los. 29x bezwang Mario die Strecke. Perfekt betreut von Sylvia spulte Mario seine Runden runter. Jeder Durchgang hoch/runter immer zwischen 20 und 23 Minuten. Wetter war perfekt, da immer wieder Wolken die Sonne bedeckten.  


Danke allen für die Unterstützung!


Daten: 10 Stunden 41,52Minuten / 173,7km / 9144hm 



Impressionen. (C) Sylvia Linnarz

Daten 

(C) Fred Lindmoser

(C) Fred Lindmoser

(C) Fred Lindmoser



Dienstag, 7. Juli 2020

05.07.2020 Stoneman Miriquidi

Manfred Tod und Mario Fingerlos haben am 05.07.2020 den STONEMAN MIRIQUIDI im Erzgebirge per Mountainbike bezwungen. Lässige sanfte Hügel, viel Wald und zahlreiche Felder durchziehen das Erzgebirge. Auf einer Strecke von 164km warten 4200hm die es zu bezwingen gilt. Toller Kurztripp mit vielen positiven Eindrücken! Sehr empfehlenswert!